Schule am Römerkastell verfehlt beim alljährlich stattfindenden Alois-Lauer-Schwimmturnier nur knapp den zweiten Platz

In diesem Jahr fand das Alois–Lauer–Schwimmturnier aufgrund der Kürze des Schuljahres wieder im Dillinger Hallenbad anstatt im Freibad statt. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler des Albert-Schweitzer–Gymnasiums, der Sophie-Scholl-Gemeinschaftsschule und der den Wettkampf ausrichtenden Schule am Römerkastell trafen sich am 21. März 2018 mit den betreuenden Lehrern im Bad. Nach packenden Einzelwettkämpfen der Jahrgänge 2003, 2004, 2005 und 2006 lag das ASG klar vorne, während die Schule am Römerkastell sich zu Beginn noch leistungsmäßig mit der Sophie-Scholl-Gemeinschaftsschule auf gleicher Höhe befand. Doch leider erschienen gleich mehrere Schwimmer der Jahrgänge 2003/04 nicht, wodurch die Festigung des 2. Platzes nicht möglich war. Nach den Kraulwettkämpfen und den Vierer- und Sechser–Staffeln im Brust- und Freistilbereich verfehlte unsere Schule den zweiten Platz nur um wenige Punkte. Schüler und Lehrer gingen bei den spannenden Wettkämpfen gleichermaßen mit.

Ein besonderer Dank gilt den engagierten Schülerinnen und Schülern, die durch ihren Einsatz diesen Wettkampf zu einem großen Erlebnis gemacht haben.