60-Jahr-Feier der Schule am Römerkastell Dillingen

Ende August feierte die Schule am Römerkastell in Dillingen unter dem Motto „Alles hat seine Zeit“ ihr 60-jähriges Bestehen. Die auf dem Schulhof geplante Eröffnungsfeier musste wegen Regens kurzerhand in die neu renovierte Turnhalle verlegt werden, was sich aber dank vieler helfender Hände nicht als großes Problem erwies. Den Auftakt der Feierstunde gestalteten Marina und Julian mit einem Mundartsketch auf saarländisch. Nach der Begrüßung der zahlreichen Festgäste durch Schulleiter Hans Peter Berdin wurden diese auch von einer Schülergruppe in allen Sprachen ihrer Herkunftsländer willkommen geheißen. Herzliche Grußworte gab es von Frau Ministerin Monika Bachmann, die selbst einmal Schülerin der Schule war. Auch Herr Landrat Patrik Lauer gratulierte der Schule zu ihrem langjährigen Bestehen. Im Anschluss überreichte Herr Franz-Josef Berg, Bürgermeister der Stadt Dillingen, der früher als Referendar an der Schule am Römerkastell tätig war, ein Geschenk. Die Vertreterin des Bildungsministeriums, Frau Gudrun Hary, informierte die Gäste über den geschichtlichen Werdegang der Schule. Abschließend sprach auch Herr Gerd Gasper, der ehemalige Leiter der Schule, seine Glückwünsche aus. Zwischen den Reden gab es schwungvolle Musikeinlagen vom Saxophonquartett des Polizeiorchesters des Saarlandes. Im Anschluss an die Eröffnungsfeier wurde der neu eingerichtete „Komma-runter-Raum“ durch Schulpfarrer Tim Kahlen und Dechant Patrik Schmidt eingesegnet. Dieser Entspannungsraum dient künftig der Schulseelsorge, wird aber auch vom schulpsychologischen Dienst und den Schoolworkern genutzt. Nach dem Festakt in der Turnhalle begann ein großes Schulfest mit dem Start von Luftballons in den Schulfarben gelb und blau. Die Besucher erfreuten sich an  vielfältigen Schülerbeiträgen wie Tanzvorführungen, Darbietungen der Musikband und der Cajon-AG, Kulinarischem aus aller Welt, Spieleständen, der Dokumentation „Schule früher und heute“, einer Zeitleiste mit Fotoausstellung, Flohmarkt, Verkauf von Bastelarbeiten und gebatikten T-Shirts und vielem mehr. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Das 60-Jahre-Schulfest erwies sich somit als großer Erfolg. Es wurde bis in die Abendstunden gefeiert.